image

Feierliche Übergabe des neugestalteten Seitpferdbereichs

Am 21. Dezember beendeten die Kunstturner des TuS Leopoldshöhe das Sportjahr 2018. 32 Kleine und große Athleten wurden von ihren Trainern bei dem traditionellen Athletiktests zum Jahresende betreut. Zahlreiche Eltern und Verwandte konnten die Fortschritte bei Spagat, Hangeln, Winkelstütz, Handstand, Hüftbeugen an der Sprossenwand und Kreisflanken begutachten. Auffällig war in diesem Jahr, dass die „Kleinen“ sehr gut mit dem „Großen“ der Ober- und Landesliga mithalten konnten. Curtis Beckmann gelangen 49 von 50 möglichen Punkten und er rettete den Gesamtsieg vor dem Zehnjährigen Jan-Luca Schwarz und dem 11 Jahre alten Nico Liske mit 84 und 47 Punkten.

Weiter ging es mit einem kleinen Schauturnen. Auffällig waren hier die tollen Fortschritte der Turner, z.B. zeigte erstmals die komplette Oberligatruppe einen Doppelsalto vom Reck als Abgang. Auch die jungen Turner der Landesliga konnten brillieren: Bent Sörensen gelangen beispielsweise erstmals Riesenfelgen am Hochreck und der 14-jährige Jonas Marksmann präsentierte wie die „Großen“ einen Doppelsalto vom Reck.

Als Schlusspunkt des super erfolgreichen Turnjahres übergab der Vorstand des Kunstturnfördervereins Nils Nagel und Sven Sörensen den neugestalteten Seitpferdbereich an den Kunstturner. Nagel freute sich über die Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten, gilt das Seitpferdturnen traditionell als eine der schwächeren Disziplinen des TuS Leopoldshöhe. Einen ersten Vorgeschmack über zukünftige Leistungen gab Justin Sontag als er vier neu in 2018 erlernte D-Teile der höchsten Kategorie am Seitpferd präsentierte.

Bei einem gemeinsamen Buffet mit leckeren Köstlichkeiten wurde das Turnjahr 2018 abgerundet und Planungen für 2019 z.B. für ein Trainingslager während Oster- und Sommerferien besprochen.

 
 
 

TURNEN!

TURNEN!

GYMWELT

DTB

DTB