image

Geschäftsstelle

LTG Geschäftsstelle

Im Mühlenfeld 1
32816 Schieder-Schwalenberg
vCard
+49 5284 9436250
+49 5284 9436251

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gau-Jugendturntag 2020
1. Feb. 2020 | Lage

Gauturntag 2020
21. März 2020 | Müssen

 

Was die zweite Mannschaft der KTV Detmold am 1. Dezember in Ochtrup mit dem Aufstieg in die Landesliga 1 geschafft hat, war den  Turnerinnen der dritten Mannschaft beim Relegationswettkampf zur Landesliga 2 noch verwehrt. In einer starken Konkurrenz von 14 Mannschaften konnten Luci Luca Sasse, Daria Tilly, Salome Dietz, Leonie Gref, Silja Kriegerbarthold (auf den Foto hinten von links) sowie Milena Laukert, Cecilia Dietz und Greta Schwarz (vorne von links) noch nicht in den Kampf um die freien Aufstiegsplätze eingreifen, zumal der Balken an diesem Tag nicht unser Freund war, wie es Jana Hippauf (TG Lage) und Karin Pohlmann (TV Lemgo) als Trainerinnen der gemeinsamen Mannschaft mit Humor formulierten. „Unsere Mädchen konnten aber gute Erfahrungen sammeln, die sie mit Feuer und Flamme im Training für das nächste Jahr umsetzen wollen. Denn sie wollen natürlich wieder an der Relegation teilnehmen und im kommenden März auch beim Landescup starten.

Am vergangenen Sonntag, den 01.12.2019 fand in Ochtrup der diesjährige Relegationswettkampf des westfälischen Turnerbundes statt. Die ersten vier Plätze der Landesliga 2 kämpften gegen die letzten vier Plätze aus der Landesliga 1 um den Verbleib bzw. den Aufstieg in die Landesliga 1. Die KTV Detmold 2, welche in der vergangenen Saison den 4. Platz in der Landesliga 2 belegte und sich somit für die Relegation in die nächst höhere Landesliga 1 qualifizierte, ging mit Carlotta Heidemann, Marie Kaiser, Neele Kassen und Chantal Janske (alle TuS Helpup e.V.) an den Start. Bei dem Aufstiegswettkampf mussten die Turnerinnen im Vergleich zur letzten Saison schwierigere Anforderungen erfüllen, die sie über das Jahr hinweg mit ihren Trainerinnen Mareike Jagnow und Ute Elbrächter fleißig trainiert hatten.

Vertraut sind diese Sterne,
gehen nie zur Ruh.
Sie lachen aus der Ferne
einen lieben Weihnachtsgruß dir zu.
(Monika Minder)

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

Weihnachtszeit ist die Zeit, in der die Sterne einem näher erscheinen als den Rest des Jahres über. Die Dunkelheit beginnt eher, Kerzen werden angezündet und bei einem warmen Getränk kann man das Jahr vorüberziehen lassen.

Turnspiel Indiaca: CVJM Sylbach/Pivitsheide qualifiziert sich

Am vergangenen Wochenende konnte sich der CVJM Sylbach/Pivitsheide mit vier Teams zur Teilnahme beim Jugend World Cup 2020 qualifizieren. Bei der Qualifikation, die in Limburg ausgespielt wurde, wurden insgesamt fünf Teams in den sechs angebotenen Spielklassen vom CVJM gemeldet. Jeweils zwei Teams pro Spielklasse können aus jeder Nation zum Jugend World Cup (JWC) gemeldet werden. Der JWC findet im Rhythmus von zwei Jahren statt. Die Schweiz wird im Sommer 2020 Gastgeber für die Indiaca-Jugend sein.

Am 23. November empfingen die Turner des TuS Leopoldshöhe den Tabellenzweiten, SUS Stadtlohn und verloren den Wettkampf mit nur einem Scorepunkt und der letzten geturnten Übung. Topscorer des Tages waren Lukas Schmerling und Yannic Marksmann mit jeweils 12 Scorern. Die Tageshöchstwertung ging ebenfalls an Yannic Marksmann mit 13,80 Punkten am Sprung.

Korbball-Westfalenauswahl AK 16/17 mit überwiegend lippischen Spielerinnen

Am vergangenen Wochenende 16. / 17.11.2019 wurde in Abbehausen bei Bremerhaven der Nachwuchspokal im Korbball in den Altersklassen 14/15 und 16/17 ausgetragen. Westfallen konnte Mannschaften in beiden Altersklassen stellen. Die Mannschaften setzten sich aus Spielerinnen aus insgesamt 5 westfälischen Korbballvereinen zusammen. Beteiligt waren TuS Langenholzhausen, TuS Helpup, TuS Eisbergen, SV Bentorf und SG Kalldorf. Die Spielerinnen hatten sich gemeinsam mit ihren Trainerinnen seit Anfang September vorbereitet.

Für die Turner des TuS Leopoldshöhe ging es am vergangenen Wochenende in Richtung der holländischen Grenze, nach Mettingen. Die Leos unterlagen ihren Gegnern mit 29:21 Scorepunkten. Topscorer des Wettkampfes wurde Ricardo Woltering aus Mettingen mit 10 Zählern, gefolgt vom Leopoldshöher Yannic Marksmann mit 7 Scorepunkten.

Little Fee Cup

Wettkämpfe sind in jeder sportlichen Talentförderung unerlässlich. Auch schon im Kindesalter. Schließlich geht es im leistungsorientierten Sporttreiben um die Förderung von Begabungen, die zur Entfaltung gebracht werden sollen. Und dazu bieten Wettkämpfe eine gute Gelegenheit, zumal sich Kinder gerne miteinander messen möchten.

Der Start in den Wettkampf an den Ringen verlief für die Jugend-Mannschaft des WTB bestehend aus Jonas Marksmann (TuS Leopoldshöhe), Daniel Sorin (TuS Leopoldshöhe), Jonas Althof (Spvg Steinhagen), Felix Przytulla und Lutheo Schäfer (beide TV Isselhorst) ordentlich. Am Sprung wusste Jonas Marksmann mit einem schönen Tsukahara gebückt zu gefallen. Die Überschläge der anderen Aktiven konnten gegen hochwertigere Sprünge der Konkurrenz nicht anstehen.

 
 
 

TURNEN!

TURNEN!

GYMWELT

DTB

DTB