image

Geschäftsstelle

LTG Geschäftsstelle

Im Mühlenfeld 1
32816 Schieder-Schwalenberg
vCard
+49 5284 9436250
+49 5284 9436251

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gau-Jugendturntag
30. Jan. 2021 | Online

Gauturntag
6. März 2021 | Online

 

 

Aktuell kommt es aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu Ausfällen und Terminverschiebungen von Lehrgängen und Veranstaltungen. Einzelheiten können in der LTG-Geschäftsstelle erfragt werden.

Das Einstiegsmodul für Übungsleiter und Trainer

Die Basisqualifizierung ist die Grundlage und notwendige Einstiegsvoraussetzung für eine ÜL-C bzw. Trainer-C Ausbildung in folgenden Lizenzprofilen:
- ÜL-C Kinderturnen
- ÜL-C Jugendturnen
- ÜL-C Allround-Fitness Gymnastik/Turnen/Spiel
- Tr-C Fitness-Aerobic
- Tr–C Gymnastik/Rhythmus/Tanz
- Tr-C Fitness und Gesundheit
- Tr-C Parkour
- Tr-C Gerätturnen
- Tr-C Rhönradturnen
- Tr-C Rhythmische Sportgymnastik
- Tr-C Trampolinturnen

Der Corona-Pandemie sind im Jahr 2020 zahlreiche Aus-, Fort- sowie Weiterbildungen und auch größere Veranstaltungen wie Kongresse und Messen zum Opfer gefallen. Um das bei Übungsleitenden, Trainern und Vereinsfunktionären entstandene Defizit auszugleichen, haben sich sechs Landesturnverbände zusammengetan und ein vollkommen neues Format auf die Beine gestellt: Die Winterakademie des Turnens vom 15. bis zum 31. Januar 2021 – 17 Tage geballte Wissensvermittlung, alles komplett digital.www.winterakademie-des-turnens.de

Herzlichen Glückwunsch Edith Schäfer

Turnen hält fit! - Das wusste schon Turnvater Jahn. Und wer könnte diesen Beweis besser antreten als Edith Schäfer, die kürzlich ihren 80. Geburtstag feiern durfte.

Seit 1973 ist Edith aus dem Lippischen Turngau nicht mehr wegzudenken. Durch ihre reichen Erfahrungen im TSV Bösingfeld wurde sie zur Frauenwartin des Lippischen Turngaus gewählt, ein Amt, das sie über viele Jahre bekleidete. Auch der WTB wurde bald aufmerksam und so engagierte sich Edith von 1986 bis 2003 als Landesfachwartin Frauenturnen besonders für die Belange der aktiven Turnerinnen im Bereich Gymnastik/Tanz. Großraumvorführungen bei Deutschen und Landesturnfesten sowie Welt-Gymnaestraden sind ohne Ediths Einsatz undenkbar.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie-Eindämmung finden der Gau-Jugendturntag am 30. Januar wie auch der Gauturntag am 6. März erstmals online statt. Eine neue Herausforderung für den LTG als Veranstalter, aber auch für jede*n teilnehmende*n Vereinsdelegierte*n, denn nun müssen wir uns in einer ganz neuen Disziplin, nämlich der rechtssicheren und Datenschutz-konformen Durchführung von Online-Versammlungen und -Wahlen beweisen. Dies erfordert eine detaillierte Vorbereitung und Planung.

Trotz aller Widrigkeiten hoffen wir auf eine rege Teilnahme an beiden Veranstaltungen, allerdings müssen wir auf den praktischen Teil beim Gau-Jugendturntag sowie auf die Vorführungen und Sportartenvorstellung beim Gauturntag leider verzichten. Und auch für die gewohnt gute Versorgung mit Kaffee und Kuchen ist in diesem Jahr jede*r Teilnehmende selbst verantwortlich. Wir sind aber zuversichtlich, dass dieses Jahr eine absolute Ausnahme darstellt und ab 2022 wieder alles in gewohnter Weise stattfinden kann.

Einladungen und Anmeldungen:

Gau-Jugendturntag 30.01.2021

Gauturntag 06.03.2021 - folgt

Mia Lutkova (Detmolder Sportverein) und Elisabeth Schonlau (TV Lipperode) haben es geschafft: Trotz Corona haben sich die beiden im Detmolder Turnleistungszentrum betreuten Turntalente in den Bundesnachwuchskader NK2 des Deutschen Turner-Bundes geturnt. Ein großartiger Erfolg, der umso bemerkenswerter ist, als die Voraussetzungen für ein leistungssportlich orientiertes Training durch pandemiebedingte Schließungen von Sportstätten, Absagen von Wettkämpfen und Ausfall von Lehrgängen mehr oder weniger stark eingeschränkt waren.

WTB und LTG engagieren sich im Projekt der Stiftung Sicherheit im Sport

Mitglieder des Lippischen Turngaus (Norbert Börgerding, Ulrich Müller, Pia-Carola Caspari, Sabine Gruhl & Doris Tölle) arbeiten mit der Stiftung Sicherheit im Sport zusammen, um Maßnahmen zur Sportunfallprävention und Förderung der Sicherheit im Turnsport zu entwickeln.

Im Mai 2019 hat die Stiftung Sicherheit im Sport mit dem Projekt Vereinssport in der Kommune – mit Sicherheit verletzungsfrei! begonnen. In der ersten Projektphase wurde eine umfassende Recherche zu bestehenden Maßnahmen der Sportunfallprävention durch die Stiftung durchgeführt. Im Anschluss wurden diese durch Fachleute hinsichtlich Effektivität, Umsetzbarkeit und Akzeptanz im Vereinssport bewertet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens haben sich die Städte Krefeld, Rheine und der Kreis Lippe als Pilotkommunen durchgesetzt.

Liebe Turnerinnen und Turner,

das Jahr 2020 geht dem Ende zu. Gewöhnlich ist dies Zeit über Erfolge, Niederlagen und besondere Ereignisse zu sprechen. In diesem Jahr steht die Welt jedoch Kopf. CORONA prägt unser Leben in jeder Hinsicht. Unsere Sport- und Vereinswelt befindet sich im Shutdown. Persönliche Treffen und Aktivitäten in den Sportgruppen können erneut nicht stattfinden. Nachdem die Vereine im Frühjahr und Sommer Hygienepläne entwickelten und umsetzten und das Vereinsleben mit neuen Impulsen wiederbelebt haben, befinden wir uns seit November wieder im Dornröschenschlaf.

Durch die steigenden Infektionszahlen mussten die Gäste aus Weißkirchen und die Gastgeber aus Gütersloh ohne die Unterstützung des Publikums turnen. Letztes Jahr saßen die Leopoldshöher Turner noch in der voll besuchten Turnhalle unter den Zuschauern und in diesem Jahr konnten die lippischen Turner wichtige Punkte für den TV Isselhorst in der 3. Bundesliga sichern. Mit 11 Punkten hat Justin Sonntag den Titel Topscorer des Wettkampfs erturnt. 

Die siegreiche Detmolder Mannschaft in der Altersstufe 9: v.l. Zoe Lang, Pia Naendorf-Horstmann, Nev Karateke und Liana Keil.

Turn-Talentschul-Pokal des Deutschen Turner-Bundes

Am 18. Oktober trafen sich die besten Nachwuchsturnerinnen aus den Turntalentschulen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) zu ihrem jährlichen Stelldichein. Um diesen von den Aktiven sehnlichst herbeigewünschten Saisonhöhepunkt unter Corona-Bedingungen durchführen zu können, hatte sich der DTB dazu entschlossen, die Teams aus den verschiedenen Turntalentschulen regional zusammenzufassen und die Wettkämpfe an drei verschiedenen Orten zeitgleich durchzuführen. Somit turnten die Teams in Berlin, Dortmund und Mannheim und Sieg und Punkte.

 
 
 

TURNEN!

TURNEN!

GYMWELT

DTB

DTB