image

Liga-Finale der westfälischen Turnerinnen

Das war die Situation in der Oberliga-Mannschaft der KTV Detmold beim Liga-Finale am 29. Juni in Bad Oeynhausen. Betroffen war Merret Klein, die am Vortag in Lage ihr Abiturzeugnis ausgehändigt bekam und bis tief nach Mitternacht mit ihrer Teamgefährtin Ina Ohlendorf den erfolgreichen Schulabschluss feierte. Doch zum Wettkampf, der glücklicherweise erst am Samstagnachmittag stattfand, waren beide Turnerinnen pünktlich zur Stelle und wurden von ihren Mannschaftskameradinnen Miriam Bergmann, Julia Grützediek, Lia Feline Mass und Lara-Kathrin Mierau bei ihren Übungen angefeuert.

Das von Betreuer Hans-Joachim Dörrer ausgegebene Ziel war es, nach dem 7. und 3. Platz in den beiden vorangegangenen Liga-Wettkämpfen so gut zu turnen, dass im Gesamtklassement der acht Oberliga-Mannschaften mindestens der 4. Platz heraussprang. Denn für die ersten vier Mannschaften ist der Verbleib in der höchsten Liga-Klasse für die nächstjährige Saison gesichert, während die restlichen Mannschaften in die Relegation müssen.

Diese Vorgabe wurde von den KTV-Turnerinnen mit dem Tagessieg und dem daraus resultierenden 3. Platz in der Gesamtwertung voll und ganz erfüllt. Fleißigste Punktesammlerin war dabei einmal mehr Miriam Bergmann, die mit drei Gerätewertungen glänzte und sich auch durch einen Sturz beim Balkenabgang nicht aus der Ruhe bringen ließ. Im Gegenteil: Bei ihrer anschließenden Bodenübung turnte sie mit 15,95 Punkten die höchste Wertung der gesamten Liga-Saison.

Einen tollen Wettkampf turnte auch die zweite Mannschaft der KTV Detmold, die am Sonntag in der Landesliga 2 an die Geräte musste. Auch hier gelang Carlotta Heidemann, Chantal Janske, Marie Kaiser, Neele Kassen und Viola-K. Kuck (alle TuS Helpup) mit der Höchstwertung am Balken ein beflügelnder Auftakt, den sie am Boden mit der zweitbesten Wertung fortsetzen konnten. Leichte Ernüchterung dann am Sprung, wo die guten Sprünge nach Ansicht von Betreuerin Mareike Jagnow sehr niedrig bewertet wurden. Dafür versöhnten die Wertungen am Barren, so dass am Schluss die drittbeste Tageswertung auf dem Ergebnisprotokoll stand. Jubel bei der Mannschaft, die damit in der Abschlusstabelle aller drei Liga-Wettkämpfe auf den 4. Platz hochrückte, der nicht nur den Verbleib in der Liga bedeutet, sondern darüber hinaus die Möglichkeit eröffnet, sich in der Relegation am Jahresende den Aufstieg in die Landesliga 1 zu erkämpfen.

Foto links: Lara-Kathrin Mierau, Julia Grützediek, Merret Klein, Nina Ohlendorf, Miriam Bergmann, liegend Lia Feline Mass
Foto rechts: Mannschaft der Landesliga 2 mit den Turnerinnen und Betreuern vom TuS Helpup

 
 
 

TURNEN!

TURNEN!

GYMWELT

DTB

DTB