image

13. Übungsleiter-Akademie beim TSV Bösingfeld

Seit 45 Jahren treffen sich Übungsleiter und Trainer aus lippischen Turnvereinen zur jährlichen Fortbildung des Lippischen Turngaus. Das damals von Edith Schäfer initiierte zweitätige Turnerinnen-Treffen wurde durch die heutige Übungsleiter-Akademie abgelöst, denn längst haben auch die männlichen Teilnehmer den Mehrwert dieser Veranstaltung erkannt. Eine Auswahl von 16 verschiedenen Workshops bot auch in diesem Jahr wieder eine große Themenvielfalt für 120 Teilnehmer.

Bei jeder Übungsleiter-Akademie stehen neue Sporttrends im Fokus. In aller Munde und meistens zuerst mit Rollen und Schmerzen verbunden: Was sind eigentlich Faszien und wie geht Faszientraining? Doris Tölle und Gabi Isenberg beleuchteten das Thema aus einer ganzheitlichen Sicht und für die Umsetzung im Breitensport mit zwei FASZIO®-Workshops.

Mit dem FASZIO®-Zirkel stellten Doris und Gabi eine andere Form des bekannten Zirkeltrainings vor, das einen unüblichen Ablauf, ungewöhnliche Übungen und viel Spaß beim Verlassen der eigenen Komfortzone brachte. Als eine der 7 FASZIO®-Strategien wurde das Lösen von Blockaden und verklebten Strukturen in einem separaten Workshop thematisiert. Faszientuning nennen sie es, und es wirkt tatsächlich wie eine Feinabstimmung der Körperhülle, wenn durch Druck mit einem Ball oder durch Unterdruck mit dem schröpfähnlichen Cupping das Fasziennetzwerk wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

Wie kann ich die Sporthalle in ein Fitnessstudio verwandeln und welche Trends sind auch im Verein umsetzbar? Hierzu gab es viele Ideen und nützliche Tipps von Carolin Köster. Sehr intensiv wurden Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert in dem von Christina Hagemeier geleiteten Workshop. Mit Andrea Wüste wurde der in vielen Turnhallen schon verstaubte Gymnastikstab neu entdeckt. Der Redondoball erhielt wieder einmal das Prädikat als sehr vielseitig einsetzbar und mit einem Step und einem Hantelpaar ging es in der letzten Runde noch einmal an die Substanz! Die im letzten Jahr kurzfristig ausgefallene Stefanie Röcken konnte ihren Einsatz nachholen und brachte den FLEXI-BAR® in zwei Workshops zum Schwingen. Speziell für den Sport mit Älteren konnte Ulla Schlösser Ihren selbst entwickelten G-Weg® vorstellen, der unterstützend in der Sturzprävention einsetzbar ist. Eine gesamte Schiene galt dem Thema Tanzen in vielen Formen. Bei Svenja Gasche standen Modern Dance sowie das Experimentieren mit verschiedenen choreografischen Elementen auf dem Programm. Aber auch zum Gehirntraining ist Tanzen ein gutes Mittel und zur Auflockerung einer Übungsstunde gab es Pfiffige Tänze aus aller Welt mit Mara Sieger.

Neben soviel Praxis hatte auch das Zusammentreffen und der Austausch mit Gleichgesinnten wieder einen wichtigen Anteil. Bei einem wunderbaren Buffet von Salaten, Kaffee und Kuchen aus der Cafeteria des TSV Bösingfeld gab es viel zu erzählen und verabreden.

Der Lippische Turngau bedankt sich bei dem Ausrichter TSV Bösingfeld, insbesondere Edith Schäfer, bei den 9 Referenten aus Paderborn, Lüdenscheid, Münster, Bielefeld, Soest, Lippstadt, Detmold und Bösingfeld, bei dem Organisationsteam mit Andrea Zech, Brigitte Blase, Doris Tölle, Edith Schäfer, Gerda Schmidt, Karin Vothknecht und Magdalene Fechtemeier und selbstverständlich bei allen Teilnehmern!

 
 
 

TURNEN!

TURNEN!

GYMWELT

DTB

DTB